Sansibar, der halbautonomer Teilstaat des Unionsstaates Tansania liegt vor der Küste Tansanias. Die Insel ist den meisten als Sehnsuchtsort für Urlaub und Abenteuer bekannt. Weiße Sandstrände, Palmen, exotische Gewürze. Der Tourismus in Sansibar boomt. Jährlich kommen über hunderttausend Menschen um die Insel zu entdecken und ihren Urlaub an den traumhaften Stränden zu verbringen.

Doch hinter der schillernden Fassade von Hotelkomplexen und Strandbars zeigt sich ein anderes Sansibar. In Wohnblocksiedlungen und Slums außerhalb der Tourismusgebiete leben die Bewohner der Insel in großer Armut. Das durchschnittliche Jahreseinkommen beträgt 250 US-Dollar und über die Hälfte der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Mangelernährung und Krankheiten sind allgegenwärtig. Zudem wird die Insel zunehmend durch Umweltverschmutzung, verursacht durch Massentourismus und Überfischung bedroht.