Wir sind der Überzeugung, dass von Armut und Not betroffene Menschen oft am besten wissen, was sie brauchen, um ihre Lebenssituation zu verbessern. In der Regel fehlen ihnen jedoch dazu die nötigen Möglichkeiten und Mittel. Daher ist es uns wichtig, den Menschen vor Ort zuzuhören, sie nach ihren Vorstellungen zu fragen und mit ihnen am Aufbau ihrer Projekte zu arbeiten.
Hilfe für Afrika e.V. unterstützt solche Projekte finanziell und hilft ihnen durch Beratung, eigene Wege zur nachhaltigen Finanzierung ihrer Arbeit zu entwickeln, damit sie unabhängig von Hilfe für Afrika e.V. werden.

Wir verfolgen dabei folgenden Prinzipien:

Schutzbedürftigkeit der Zielgruppe
Hilfe für Afrika e.V. möchte jenen Menschen helfen, die auf Grund gegebener Umstände besonders von Armut betroffen sind. Deshalb unterstützen wir Projekte, die sich unmittelbar um jene kümmern, die besonders schutzbedürftig sind. Diese sind unter anderem Straßenkinder, alleinstehende Mütter, Waisen, Behinderte, inhaftierte Jugendliche, an AIDS erkrankte extrem arme Menschen und unterprivilegierte Bevölkerungsgruppen.

Flexibilität
Extrem arme Menschen und Projekte, die sich ihrer annehmen, um mit ihnen gemeinsame Schritte zur Bekämpfung der Armut zu entwickeln und durchzuführen, müssen sich oftmals schnell und flexibel auf Veränderungen einstellen. Wir unterstützen diese Projekte unkompliziert, flexibel und so unbürokratisch wie möglich.

Verlässlichkeit
Wir unterstützen nicht punktuell immer neue Projekte, sondern führen die Unterstützung „unserer“ Projekte fort, solange diese benötigt wird. Dies erlaubt den Projekten Planungssicherheit.

Transparenz
Transparenz ist uns sehr wichtig und wir stellen sicher, dass die Gelder auch dort ankommen, wo sie unterstützen sollen.

Persönlicher Kontakt
Wir pflegen einen engen persönlichen Kontakt zu den Mitarbeitern und Organisationen, der uns ermöglicht, die Entwicklung innerhalb der Projekte zu verfolgen und den Projekten bei Bedarf mit Beratung zur Seite zu stehen.