Rotary rennt … und wir von Hilfe für Afrika e.V. freuen uns!

Wir sagen dem Rotary Club Fränkische Schweiz Danke!

Nach dem Vortrag von Nasrin Siege vor dem Rotary Club Fränkische Schweiz am 11. Juni 2018, haben der Rotary Club beschlossen, unsere Bildungsprojekte mit einem Sponsorenlauf zu unterstützen. Der „Fränkische Schweiz Marathon“  wird am  2. September 2018 stattfinden. Mehr Informationen dazu und in welcher Weise Sie diese Aktion unterstützen können, finden Sie unter diesem Link

11. -13. Juni Informationsveranstaltungen zu unserer Arbeit

Vom 11.-13. Juni 2018 finden drei Informationsveranstaltungen über Hilfe für Afrika e.V. vor dem Rotary Club Pretzfeld, der Ritter-Wirnt-Schule Staatliche Realschule Gräfenberg und dem Kirchenvorstand der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Uttenreuth statt.  Unsere Vorsitzende Nasrin Siege wird einen Vortrag über unsere Arbeit, von den Anfängen des Vereins bis heute und über einige unserer aktuellen Projekte in Afrika halten.

Die Veranstaltungen finden in einem geschlossenen Rahmen statt und sind daher nicht öffentlich.

Mit diesen und ähnlichen Veranstaltungen hoffen wir auf die Unterstützung unserer Projekte durch mehr Menschen.
Sollten Sie Interesse an einer ähnlichen Veranstaltung haben, bitten wir Sie, sich über info@hilfefuerafrika.de oder telefonisch an uns zu wenden.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse.
Ihr Team von Hilfe für Afrika e.V.

Madagaskar – Lesung und Gespräch mit Nasrin Siege und Dipak Sapré in Pretzfeld, Samstag, 17. März 2018

Tongasoa –  Herzlich willkommen auf der Gewürzinsel Madagaskar
Entwicklungshilfe einmal anders

Am Samstag, 17. März 2018, findet ein Studien- und Gesprächsnachmittag bei der Firma Dipak Sapré, Siemensstr. 1 , 91362 Pretzfeld/Fränkische Schweiz statt.

Lesung und Gespräch mit Nasrin Siege, bekannt durch Ihre Bücher über das Leben einfacher Menschen in Afrika. Sie wird aus ihrem Buch „Ich kehre zurück, Dadabé“ (Geschichte eines madagassischen Mädchens) vorlesen und u.a. von ihrer Arbeit im Armenviertel Antohomadinika erzählen.

Dipak Sapré führt in das „Reich der exotischen Gewürze“ ein, berichtet von seiner Arbeit und seinen Erfahrungen mit den Gewürzen, die er aus aller Welt bezieht und an Spitzenköche in ganz Europa liefert und stellt uns u.a. die Königin der Gewürze vor, die Vanille, die er aus Madagaskar bezieht.

Veranstalter:
KAB Bildungswerk Bamberg e.V. und
KAB Internationaler Ausschuss/ Madagaskarteam

Flyer zur Veranstaltung hier runterladen

 

Spendenaktion

Haben Sie Lust – zu Gunsten unserer Projekte – eine eigene Spendenaktion zu organisieren? Planen Sie einen Kuchenbasar, ein Benefizkonzert, einen Flohmarkt oder eine andere großartige Aktion? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir unterstützen Sie bestmöglich. Wir freuen uns über Ihre Ideen!

Fördermitglied werden

Werden Sie Fördermitglied und helfen Sie uns, die Projekte langfristig zu unterstützen. Als Fördermitglied erhalten Sie unseren jährlichen Rundbrief mit ausführlichen Beschreibungen zur Entwicklung der von uns unterstützten Projekte.

Anmeldung erfolgt über: info@hilfefuerafrika.de

Vor Ort helfen

Immer wieder erreichen uns Anfragen von Menschen, die gerne vor Ort helfen möchten – sei es durch ein Praktikum, freiwilliges soziales Jahr oder als professionelle Helfer. Leider kann Hilfe für Afrika e.V. keine solchen Stellen anbieten. Wir haben deshalb hier ein paar Links zusammengestellt, unter denen Sie sich weiter informieren können:

  • Weltwärts – Der Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: www.weltwaerts.de
  • OEW – Organisation für eine solidarische Welt: www.oew.org
  • ATD Vierte Welt (Kontakt in Deutschland): www.atd-viertewelt.de

Tanzkurs

Im Jahr 2015 lernte Nasrin Siege die Destino-Tanzschule in Addis Abeba kennen, die behinderte Menschen und Straßenkinder in ihre Tanzkurse und Vorführungen integriert. So entstand die Idee, auch für die BewohnerInnen von „Together“ einen Tanzkurs anzubieten. Seit April 2016 findet nun ein regelmäßiger Tanzkurs statt. Im Juni 2016 beeindruckte und berührte die Tanzgruppe viele Menschen, unter ihnen Botschaftsangehörige vieler Länder, als sie anlässlich der Feier des polnischen Nationalfeiertags ihr Können unter Beweis stellte.